Gegen Verschwendung: Coffee-to-Go mit eigener Tasse

Inzwischen ist auch in Deutschland das Problem des Mülls durch Verpackungen angekommen. So schlagen immer mehr Politiker vor, dass man den klassischen Coffee-to-Go in Mehrwegbechern deutlich günstiger verkaufen soll um Müllvermeidung zu fördern. Noch weiter gehen sogar Vorschläge nach denen man seine eigene Tasse mitbringen soll um diese Befüllen zu lassen – die Idee ist gut allerdings glaube ich nicht, dass diese in Deutschland durchsetzbar ist. Es sei denn, der Kaffee ist dann deutlich – also wirklich deutlich – billiger.

Vorschläge sind, dass man beispielsweise einen Preisnachlass von 10 Cent bekommt wenn man auf einen Pappbecher verzichtet. Teilnehmende Gastronomiebetriebe, Ketten und Bäckereien sollen dies mit Plakaten deutlich machen. Die Kampagne soll unter dem Namen Becher-Bonus laufen. Inwieweit der Handel da mitmacht ist fraglich – warum sollte er auf etwas Geld verzichten.

beste kaffeemaschine

Andere Politiker sagen auch, dass man eigentlich nicht die Kaufleute in die Pflicht nehmen darf – denn es geht ja um das Verhalten der Verbraucher generell. Es geht also um ein Umdenken – und das erreicht man nicht mit einem Becher-Bonus das ist meine Meinung.

Andere Experten stellen auch das Thema Hygiene in Frage – was zum Beispiel ist wenn der Kunde vom Gastronomen einwandfreien Kaffee in eine nicht ganz saubere Tasse bekommt und ihm danach schlecht wird – wer haftet jetzt und wie soll das entschieden werden? Dementsprechend sind also auch rechtliche Fragen zu klären. Dies ist meiner Meinung nach ein sehr sehr großes Problem.

Ich bin ganz weg davon – ich trinke meinen Kaffee nur noch daheim mit meiner neuen Kaffeemaschine. Diese habe ich auf Grund von Hinweisen dieser Seite gekauft: http://www.beste-kaffeemaschine.net – kann ich nur empfehlen – sehr ausführliche Ratgeber und gute Produktempfehlungen.

Ales erstes hatte ich eine Padmaschine – nach einiger Zeit hat mir der Kaffee daraus allerdings so gar nicht mehr geschmeckt. Deshalb bin ich auf eine klassische Kaffeemaschine mit Mahlwerk umgestiegen (den Testsieger von hier: http://www.beste-kaffeemaschine.net/mit-mahlwerk/) Und ich bin wirklich Zufrieden – ein sehr gutes Modell und dank des Mahlwerks schmeckt der Filterkaffee wirklich gut – auch in einer Thermoskanne über den Tag verteilt.

Noch ein paar Fakten zum Cofee to Go die wirklich beeindruckend sind. Pro Tag landen rund 7,7 Millionen Becher in Deutschland direkt im Müll. Würde man diese stappeln dann würden sie den Moun Everst rund 85 mal überragen – der Wahnsinn! Und das nur in Deutschland. Außerdem müssten die Becher auch noch aufwändig recycelt werden da sie beschichtet sind – sie verrotten nicht einfach.

Quelle: http://www.daserste.de/information/ratgeber-service/haushaltscheck/service/coffee-to-go-fluch-oder-segen-100.html